Vegas für Sparfüchse – die billigsten Hotels

Hotel Deals

Einst war Las Vegas eine Stadt, die einem die Hotelzimmer nur so hinterher geworfen hat.
Die Hotels verstanden sich als Schlafplätze für die zahllosen Gambler, die ihr sauer verdientes Geld in die Slots oder auf den Roulette-Tisch gelegt haben.
Da Las Vegas immer mehr zur Entertainment Stadt wurde und das Gambling zwar nach wie vor Haupteinnahmequelle, aber eben nicht mehr die einzige Geldmaschine in Las Vegas ist, zogen die Preise massiv an. Heute zahlt man für die Zimmer das doppelte oder dreifache wie zu Anfang der 2000er Jahre.
Dennoch kann man in Vegas noch günstig übernachten, wenn man weiß wie.

Hotwire hat sich hier als sehr gute Variante herausgestellt günstig an gute Hotelzimmer zu kommen.
Nicht nur bietet Hotwire generell günstige Preise. Mit der “Hot Rate” bucht man kein bestimmtes Hotel, sondern einen festgelegten Preis.
Wie das funktioniert? Ganz einfach. Man wählt eine Hot Rate aus, hier im Beispiel ein 5 Sterne Hotel in der “Fountain Area”, also in der Nähe der Bellagio Fontänen.

Hotwire Hot Rate
Beispiel einer Hot Rate von Hotwire

Man bucht also zum angegebenen Preis ein 5 Sterne Hotel in der angegebenen Region. Der Clou: Man erfährt erst nach der Buchung, welches Hotel man zugespielt bekommt. Das hat für beide Seiten einen positiven Effekt: Hotwire kann seine Kontingente los werden (oder das Volumen bei einem von Hotwire gewählten Hotel erhöhen). Der Kunde bekommt ein 5 Sterne Hotel zum Schnäppchenpreis.
Um nicht komplett im dunklen zu tappen, kann man sich zum Beispiel bei Betterbidding ansehen, welche Hotels unter den verschiedenen Hot Rates angeboten werden.
In obigem Beispiel handelt es sich dabei um das Bellagio, das Vdara, das Cosmopolitan, das Aria und das Mandarin Oriental.
Allesamt also Top-Hotels mit einer genialen Lage mitten am Strip von Las Vegas.
In der 3 und 4 Sterne Kategorie bekommt man meist eine Auswahl an Hotels bereits vor der Buchung angezeigt, die man bekommen könnte. So gibt es in der Kategorie “Center Strip Eifel Tower Area” mit 4 Sternen zb. diese 4 Hotels, die man per Zufallsprinzip bekommt:

Namhafte und gute Hotels in der 4 Sterne Kategorie.

Kleiner Tipp: Wer mit der Auswahl der 4 angezeigten Hotels nicht zufrieden ist, der kann einfach die Seite aktualisieren. Meist ändert sich die Auswahl mit jedem Refresh. Bei den Hotels die hier in der Auswahl stehen, kann man allerdings bedenkenlos zugreifen.
Wer ein Schnäppchen machen und bereits vor der Reise mit dem Glücksspiel beginnen möchte, der sollte sich auf jeden Fall die Hot Rates bei Hotwire ansehen!

2 Replies to “Vegas für Sparfüchse – die billigsten Hotels

  1. super tip, ein hammer, aus erfahrung : gehen diese deals auch kurzfristig, denn so ich wie ich das lese, geht keine stornierung ? und gibt es ausser der hotel fee noch extra taxes ? man hat schon so einiges gehört und wenn da noch taxes oder fees draufgehauen werden vor ort und ich bekomme eine schock wäre ja auch blöd
    danke julia

    1. Hallo Julia,
      ja die Deals gehen auch kurzfristig. Taxes und Gebühren sind inkludiert, lediglich die Resort Fee muss dann im Hotel beglichen werden. Aber auch diese wird dir in den Kosten aufgeführt. Wenn du genau wissen willst, was auf dich zukommt, klicke auf Price Details – dort wird alles genau aufgeführt. Ich habe schon mehrfach über Hotwire in Las Vegas gebucht und mit ein wenig Recherche kannst du genau herausfinden, welches Hotel es sein wird.

      Ganz einfach z.B. die Center Strip Eiffel Tower Area – denn in dieser befindet sich nur das Paris und das Bally’s. Aber auch bei den anderen Areas kannst du z.B. durch die gezeigten Bilder genau herausfinden welches Hotel es ist. Dieses Jahr hat es bei mir mit dem Cosmopolitan hervorragend geklappt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.